Feuerwehr Lauenberg: Freiwillige Feuerwehr > Neuigkeiten

Neuigkeiten

Deutschlandweiter Warntag

Warntag 2020

um 11:00 Uhr werden die Alarmsysteme probeweise ausgelöst

Am 10. September findet erstmalig der bundesweite Warntag statt. Dabei sollen pünktlich um 11 Uhr zentral alle Warnsysteme ausgelöst werden. Das heißt, dass dann in ganz Deutschland die Sirenen mit einem ca. einminütigen auf- und abschwellenden Heulton ertönen werden. Darüber hinaus werden alle Warnapps und Rundfunkdurchsagen aktiviert.

 

Was soll das?

Einige werden es noch aus der Zeit des kalten Krieges, also vor der Wiedervereinigung, kennen. Damals wurden ebenfalls jährlich die Sirenen ausgelöst. Der kalte Krieg und die damit verbundenen Gefahren sind gottseidank nicht mehr vorhanden.
Allerdings gibt es neue Bedrohungen für die Bevölkerung. Heute zählen dazu vorwiegend Naturkastastrophen, besondere Gefahrenlagen (z.B. Chemieunfälle), aber auch Terror.
Vor allem Nachts werden nur wenige Menschen über die Medien (Fernsehen, Radio, Internet, WarnApps oder SocialMedia) erreicht. Daher ist es wichtig, die Menschen auf einem anderem, kaum überhörbaren Weg zu erreichen, damit sie sich dann über die vorgenannten Medien informieren können.

 

Wie klingt die Warnung per Sirene?

Es handelt sich um einen ca. einminütigen auf- und abschwellenden Heulton:

 

Was also tun, wenn eine Warnung erfolgt?

Wenn eine Warnung per Sirene erfolgt, sollte man schnellst möglich
- das Radio und Fernsehen einschalten und auf Durchsagen und Informationen achten
- Warnapps einsehen
- sich wenn möglich über das Internet und SocialMedia informieren
- Schutz suchen

 

Woher weiß ich im Ernstfall, dass die Gefahr vorbei ist?

Eine Entwarnung erfolgt über die gleichen Wege, wie auch die Alarmierung.

Bei Sirenen ertönt dann allerdings ein einminütiger Dauerton:

 

Wird es das öfters geben?

Zukünftig soll der Warntag immer am zweiten Donnerstag im September stattfinden.

 

Warum bleibt es nicht bei dem bisherigen Sirenenton?

Die Warnung der Bevölkerung soll sich ganz klar von einer Alarmierung der Feuerwehr unterscheiden. Die Feuerwehr wird immer öfter per Funkmeldeempfänger alarmiert, so dass große Teile Bevölkerung dies gar nicht mitbekommen. Bei bestimmten Alarmstichworten oder zu bestimmten Tageszeiten erfolgt die Alarmierung der Feuerwehr aber weiterhin mit dem bekannten Sirenenton:

Für eine weitere deutliche Änderung sorgte die vor kurzem eingeführte verkürzte Probealarmierung, welche einmal monatlich am ersten Samstag erfolgt. Hier werden die Sirenen auf Funktionalität getestet und nur für rund 15 Sekunden aktiviert.

 

Wo finde ich weitere Informationen?

Weitere Informationen zum Warntag gibt es auf der Seite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz

Warnapps haben wir hier schon einmal thematisiert: Hilfreiche Apps

 

Zurück